white waves

surfer für ein sauberes meer

der LANGBRETT klub präsentiert in kooperation mit der surfriderfoundation die preisgekrönte surfdokumentation whitewaves an den vier standorten in hamburg, berlin, düsseldorf, frankfurt.

hamburg, marktstraße 140, ab 19 uhr
düsseldorf, ackerstraße 113, ab 19 uhr
frankfurt, kleiner hirschgraben 3, ab 19 uhr
berlin, kastanienallee 44, ab 20 uhr

eintritt frei. dem kostenlosen klub könnt ihr auch vor ort beitreten. 

 

 

white waves — Surfer kämpfen für ein sauberes Meer

Wie aus dem Nichts tauchen kleine Plastikringe am Strand von Guéthary an der Westküste Frankreichs auf. Jeden Tag stranden mehr davon, es sind Hunderte, Tausende. François Verdet surft die Wellen an diesem Strand das ganze Jahr über. Er ist geschockt. Woher stammen sie? François bekommt keinen Schlaf, bis er ihre Herkunft kennt…

Müll, Abwasser, Industrieprodukte und Chemikalien – alles endet im Meer. Das passiert oft, ohne dass überhaupt jemand etwas davon mitbekommt. Aber es gibt ein paar Menschen, die die Meeresverschmutzung jeden Tag am eigenen Leib zu spüren bekommen: Surfer. Sobald das Meer in Wallung kommt, greifen sie sich ihr Brett und surfen die Wellen, im Sommer wie im Winter. Wasser ist ihr Leben. Und sie wollen es beschützen.

Das Team von White Waves ist über zwei Jahre hinweg an den Stränden Europas entlang gereist, um die Surfer zu treffen und weitgehend unbekannte Fälle von Meeresverschmutzung aufzudecken – angefangen von Millionen von Plastikrädchen bis hin zu krankmachenden Bakterien im Meer.